SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Alarme

07.04.2015 - Gebäudefeuer im ehemaligen Sanatorium Königsberg

Zu einem Schadenfeuer im ehemaligen Sanatorium am Königsberg kam es heute Vormittag. Gegen 8:20 Uhr wurde das Feuer entdeckt und die Ortsfeuerwehr Goslar alarmiert. Bereits 2009 wurden weite Teile des Areals durch eine Schadenfeuer zerstört.

Die rund 35 Einsatzkräfte mussten ihre Löscharbeiten unter größter Vorsicht durchführen, der vom Brand betroffenen Gebäudekomplex war , nicht nur durch die Einwirkungen des Feuers, stark einsturzgefährdet. Nachdem ausgeschlossen werden konnte, das sich noch Personen im Gebäude aufhielten, wurde ein Löschangriff mit mehreren C-Rohren von Außen vorgetragen.

Nach rund einer Stunde führten die eingeleiteten Maßnahmen auch zum Erfolg. Das Feuer war weitestgehend gelöscht. Lediglich einige Glutnester waren nun noch abzulöschen.

Die Einsatzleitung um den stellvertretenden Ortsbrandmeister Hans-Joachim Störich und Goslars Stadtbrandmeister Christian Hellmeier zogen umgehend die Stadtverwaltung mit dem Bauordnungsamt hinzu, um einen Teilabriss des Gebäudes prüfen zu lassen. Dies wurde aber, nach Rücksprache mit den Fachleuten der Bauordnung, dann doch nicht durchgeführt. Es wurde entschieden, das Areal weiträumig abzusperren und die Brandstelle am Nachmittag nochmals zu kontrollieren. Hierzu rückte am Nachmittag nochmals eine Löschgruppe aus, um noch vorhandene Glutnester abzulöschen.


Eingesetzte Fahrzeuge : TLF 16/25, DLA(K) 23/12, LF 20/16, LF 16/12, TLF 24/50, ELW 1, KdoW-BvD, KdoW, sowie Rettungsdienst mit 2 RTW und 1 NEF, Polizei und Stadtverwaltung

Foto Uwe Epping

Am frühen Nachmittag führte der BvD Hans-Joachim Störich noch eine Lageerkundung in einer Behinderteneinrichtung an der Probsteiburg durch. Funken waren in ein Abluftsystem geraten, hatten aber keinen Brand nach sich gezogen. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Eingesetzte Fahrzeuge : KdoW-BvD

Google +1 Empfehlung


Facebook Like

Meist gelesen