SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Alarme

02.06.2017 - Unterstützung Rettungsdienst

Bauliche Enge machten eine Unterstützung der Feuerwehr für die Mitarbeiter des Rettungsdienstes erforderlich.

Der Rettungsdienst der Kreiswirtschaftbetriebe wurde zu einem Notfall in der Straße Lindenplan gerufen. Für die Notfallsanitäter war es nicht möglich, den Patienten ohne Probleme aus der Wohnung im ersten Obergeschoss zum Rettungswagen zu transportieren. Das Treppenhaus war zu eng und die Treppe selbst sehr steil.

Um 18.51 Uhr ereilte die Feuerwehr der Alarm. Die Drehleiter der Goslarer Feuerwehr wurde vor dem Haus in Stellung gebracht. Auch hier hatten die Einsatzkräfte mit der Enge der Straße und der Grundstücke ihr Tun. Wenige Minuten später konnte der Mann nach kurzem Transport per Drehleiter in die Obhut des Rettungsdienstes übergeben werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: DLA(K) 23/12, LF 20/16, ELW und Kdow-BvD
sowie Rettungsdienst der Kreiswirtschaftbetriebe

 

 

 

Google +1 Empfehlung


Facebook Like

Meist gelesen